Informationen über die Aufstiegs-Fortbildung zum Informatiktechniker (Bachelor Professional in Technik) am Informatik Campus Wiesau

Anmeldung für September 2021 ist noch möglich!

Die Fortbildung zu staatlich geprüften Informatiktechnikern (Bachelor Professional in Technik) an der Fachschule dauert 2 Jahre. Sie setzt eine technische Ausbildung oder Tätigkeit in Unternehmen oder eine technische Tätigkeit wie z.B. bei der Bundeswehr voraus. Der Fortbildungsschwerpunkt liegt im IT-Bereich. Auf praktische Übungen wird besonderer Wert gelegt.

 

Inhalte der Fortbildung:

  • Kommunikations- und Netzwerktechnik
  • Datenbanksysteme
  • Betriebssysteme und Administration
  • Technische Informatik
  • Internetanwendungen
  • Programmierung
  • Mathematik
  • Steuerungstechnik
  • Softwaretechnik
  • Projektarbeit
  • Berufs- und Arbeitspädagogik
  • Betriebspsychologie
  • Betriebswirtschaftliche Prozesse
  • Wirtschafts- und Sozialkunde
  • Deutsch
  • Englisch
  • hoher IT-Praxisanteil  an verschiedenen Rechnersystemen in unseren modern eingerichteten PC-Räumen.

 

Zusätzlicher Abschluss:

Die Leistung, die ein Absolvent / eine Absolventin der Fachschule erbringt, verbunden mit dem Unterricht in Wirtschafts- und Sozialkunde, Deutsch und Englisch, wird so hoch eingeschätzt, dass man ihm / ihr mit bestandenem ersten Schuljahr die Fachschulreife verleiht.

Er / sie erwirbt nach erfolgreicher staatlicher Prüfung in Mathematik die Fachhochschulreife.

 

Hochschulzugangsberechtigung:

Jeder Absolvent / jede Absolventin der Fachschule erwirbt die allgemeine Hochschulzugangsberechtigung. Nach der Teilnahme an einem Beratungsgespräch an der Hochschule kann der Absolvent / die Absolventin auch ohne Abitur studieren.

 

Einsatzgebiete der Informatiktechniker (Bachelor Professional in Technik):

Informatiktechniker (Bachelor Professional in Technik) haben nach der erfolgreichen Fortbildung sehr gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Häufig werden von diesen Positionen in verschiedenen Funktionsbereichen übernommen. Neben dem umfangreichen Einsatz im IT-Sektor sind Informatiktechniker beispielsweise auch in Industrie, Gewerbe, Handel und Dienstleistungen, Verkehr oder im Bereich Medien und Design gefragt. Spätere Tätigkeiten können u. a. in den folgenden Bereichen erfolgen:

  • Netzwerktechnik (Einrichtung, Inbetriebnahme und Betreuung)
  • Anwendungsentwicklung (Software-Entwicklung und Multimedia-Anwendungen)
  • Schaltungs- und Automatisierungstechnik
  • Gestaltung der Homepage und Internet
  • Konfiguration und Administration der Datenbankstrukturen
  • Vertrieb (Beratung und Schulung)
  • Projektmanagement
  • Personalführung
  • ...

 

Ansprechpartner und weitere Infos:

Herr Studiendirektor Dr. Hermann Körner, Tel. 09634 9203-0

oder über das Kontaktformular.

Wichtige Informationen sind in den Flyern zum Download zusammengefasst.